Quietscheentchen – Eine „Huldigung“

Quietscheentchen – Eine „Huldigung“

Die Quietscheente spielt in meinem Blog eine wichtige Rolle. Sie ist der eigentliche Star und ziert daher völlig zurecht das Logo der Website. An dieser Stelle möchte ich Ihnen das Quietscheentchen, das quasi „undercover“ auch als Badeente oder Gummiente unterwegs ist, genauer vorstellen. Dann mal los …

„Quietschentchen – ich hab dich so furchtbar lieb!“ Kinder und vielleicht auch einige Erwachsene werden den Interpreten dieses Liedes nur allzu gut kennen. Es ist kein geringerer als Ernie, der immer lustige Freund von Bert aus der Kindersendung Sesamstraße. Schon dieser junge Mann wusste die Vorzüge der Quietscheente zu schätzen. Doch die Geschichte des ungefiederten und schrill quietschenden Freundes geht noch weiter zurück.

Interessantes über das Quietscheentchen

Wann wurde der quietschende Badefreund erfunden?

Wir schreiben das Jahr 1969! Ein Jahr, was die Welt verändern sollte. Das Quietscheentchen wurde erfunden. Gut, ganz nebenbei fand im gleichen Jahr auch die Mondlandung statt. Welches Ereignis da wohl gewaltiger war? Diese ersten Ur-Quietscheentchen jedoch waren schweigsam, sie gaben nicht den beliebten Quiekton von sich. Der wurde erst später ins Leben gerufen, per Zufall, wie eine alte Sage überliefert. Eins der beliebten, gelben Badefreunde wurde von einem Auto überfahren und riss an einer Seite auf. Durch den Luftaustausch quietschte die Ente jämmerlich, wann immer man sie drückte.

Heute gibt es Quietscheentchen in zahlreichen Farben und Formen. Angefangen vom Brautpaar, bis hin zur sexy Ente in Dessous. Bei Sammlern ist das gelbe Utensil begehrt wie kaum ein anderes Schwimmtier. Die US-Amerikanerin Dr. Charlotte Lee nennt eine Sammlung mit mehr als 5.000 Badeenten ihr eigen. Dafür bekam sie einen Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde. Ob die Lady mit all ihren tierischen Freunden in der Badewanne sitzen kann?

Der Badberater: Wissenswertes über die Quietscheente

Wie weit sind Quietscheentchen bislang gereist?

Sie glauben, dass es quietschende Badeenten nur in Deutschland zu kaufen gibt? Weit gefehlt! Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt kennen und lieben die gelben Freunde! Meist werden sie in China hergestellt und in die ganze Welt exportiert. Ob Japan, Afrika oder Alaska, kaum ein Kind hat noch kein Schaumbad mit einem quiekenden Begleiter genossen. Es bleibt zu vermuten, dass auch unsere außerirdischen Freunde nicht auf die Freuden eines Quietscheentchens verzichten mögen, schließlich hat sogar Ernie eins!

Regelmäßige Ausflüge dürfen die gelben Freunde ebenfalls machen, meist in Form von Entenrennen! Bei Festlichkeiten, wie dem Schiersteiner Hafenfest der Landeshauptstadt Wiesbaden, können Menschen eine Quietscheente für einen guten Zweck erwerben und dann auf dem Fluss Rhein beobachten, wie 5.000 Entchen um die Wette schwimmen. Die Spannung ist natürlich grandios und so werden Entenrennen immer populärer.

Warum sind Badeenten eigentlich gelb?

Die gelbe Farbe des Quietscheentchens ist auf die Farbe von Entenküken zurückzuführen. Sie sind klein, flauschig und gelb! Doch längst gibt es die lustigen Schwimmenten in allen möglichen Farben und Designs. Bekleidet, unbekleidet, als Matrose gestyled oder doch mit pink geschminkten Lippen? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und in Ihrer Badewanne können Sie sogar gemeinsam mit Elvis baden! Natürlich nur als Entchen, aber vielleicht quietscht es Ihnen leise „Love me Tender“ ins Ohr, wenn Sie genau hinhören!

Ihr Badberater

Badeenten in verschiedenen Ausführungen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anfrage- und Auftragsdaten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.